Unterseiten_3

24plus und ONLINE erarbeiten Konzept für mögliche Fusion

Gemeinsame Presseerklärung der 24plus Systemverkehre GmbH & Co. KG und der ONLINE Systemlogistik für Spedition und Service GmbH

Strategische „Kooperation der Kooperationen“ hat Ziele erreicht / Konkrete Vorschläge bis Jahresende

Hauneck, Paderborn, 21.04.2016 – Die beiden Stückgutkooperationen 24plus logistics network und ONLINE Systemlogistik planen einen weiteren Schritt im Rahmen ihrer seit November 2014 bestehenden strategischen Zusammenarbeit. Beide Kooperationen haben sich durch ihre Gremien den Auftrag erteilen lassen, bis Jahresende 2016 ein Konzept für eine Fusion zu erarbeiten. Nach Angaben beider Kooperationen ist der offizielle Prüfauftrag einer Fusion der folgerichtige Schritt der bisherigen Zusammenarbeit. Bei einem möglichen Zusammenschluss würde ein europaweites Stückgutnetz mit annähernd 150 Partnern entstehen, in dem jährlich ein Sendungsvolumen von rund zehn Millionen Stückgutsendungen mit einer Jahrestonnage von 2,8 Millionen Tonnen bewegt wird.

„Das Ergebnis ist offen, aber wir alle sind vom Wunsch getragen, unsere Zusammenarbeit zu intensivieren“, sagt Peter Baumann, Geschäftsführer von 24plus. „Wir haben ganz erhebliche Potenziale erkannt, die über die bisherigen gemeinsamen Stückgutaktivitäten der beiden Gruppen hinausgehen“, ergänzt Sandra Bugiel, Geschäftsführerin der ONLINE Systemlogistik. „In der strategischen Zusammenarbeit hat sich gezeigt, dass es Grenzen der Effekte gibt, solange beide Gruppen in ihren bisherigen Strukturen bleiben. Unser Ziel lautet, ein Konzept für eine nachhaltig zukunftsfähige Gruppe zu gestalten. Das prüfen wir nun im Detail.“

Das zu erstellende Fusionskonzept wird gesellschaftsrechtliche sowie organisatorische und technische Belange umfassen. Ein wesentlicher Inhalt des Fusionskonzeptes besteht darin, eine langfristig zukunftsfähige Plattform zu schaffen, in der sich alle Partner wiederfinden. Auch soll diese Plattform ein noch breiteres Geschäftsspektrum für alle Partner abdecken.

Der Beschluss, ein Fusionskonzept zu erarbeiten, wurde von den Entscheidungsgremien beider Stückgutkooperationen einstimmig angenommen.

Die strategische „Kooperation der Kooperationen“ hat in den vergangenen anderthalb Jahren ihre Ziele erreicht: 24plus und ONLINE stellen sich bei einem Ausscheiden von Partnern oder temporärer Überlastung gegenseitig Backup-Lösungen zur Verfügung und optimieren durch Co-Partnerschaften ihre Netzwerke. Zentralseitig haben die Stückgutkooperationen die operativen Prozesse und IT-gestützten Steuerungssysteme einander angeglichen und an die Qualitätsmanagementsysteme angepasst. Auch auf Partnerebene sind im Rahmen der Kooperation neue Formen der Zusammenarbeit entstanden.

Jüngst wurden die Fortbildungswerke beider Netzwerke in einer gemeinsamen 24plus-ONLINE-Academy vereinigt. Das Bildungswerk wird bei einer möglichen Fusion ein Schulungsprogramm entwickeln, um die Partner auf das Zusammenwachsen vorzubereiten.

Zahlen und Fakten

 

  24plus logistics network ONLINE Systemlogistik
Gründung 1996 1995
Rechtsform GmbH & Co. KG GmbH
Geschäftsführung Peter Baumann  Sandra Bugiel und Harry Matzeik
 Partner 67 79
davon Europa 19 18
davon Gesellschafter 33 3
davon Systempartner 34 79
Mitarbeiter im Verbund 5.500 5.600
Netzwerk Zweistufiges Netz (80 Prozent des Sendungsvolumens über Direktverkehre, 20 Prozent über Hubs) Zweistufiges Netz (15 Prozent des Sendungsvolumens über Direktverkehre, 85 Prozent über Hubs)
Hubs Zentralhub Hauneck, Regionalhub Norddeutschland in Garbsen bei Hannover, Regionalhub Süddeutschland in Ludwigsburg Zwei Zentralhubs in Schlitz, Regionalhub Norddeutschland in Bielefeld, Regionalhub Süddeutschland in Nördlingen
Tonnage 2015 1,7 Millionen Tonnen 1,1 Millionen Tonnen
Sendungen 2015 7,4 Millionen 2,65 Millionen

 

Ergänzende Statements

Peter Baumann, Geschäftsführer der 24plus Systemverkehre GmbH & Co. KG: „Unsere beiden Netzwerke sind größtenteils mittelständisch ausgerichtet. Wir haben uns in den vergangenen anderthalb Jahren gut kennengelernt und im jeweils anderen Netzwerk viele Ähnlichkeiten entdeckt. Diese Wesensverwandtschaft fängt oben bei der übergeordneten Ausrichtung an und reicht hinunter bis zu Detaillösungen.“

Sandra Bugiel, Geschäftsführerin der ONLINE Systemlogistik für Spedition und Service GmbH: „Durch einen Zusammenschluss würde ein hochstabiles europäisches Netzwerk entstehen. Auch könnten die Partner in einem fusionierten Netzwerk bei der Nutzung bestehender Infrastrukturen von Größenvorteilen profitieren. Diese würden uns auch bei der Entwicklung neuer und innovativer Produkte und Leistungen und bei der Standardisierung der Angebote zugutekommen.“

Über 24plus
24plus logistics network ist eine leistungsfähige Stückgutkooperation mit 67 Systempartnern, davon 48 Partner in Deutschland und 19 in Europa. Die 24plus-Partner sind qualifizierte Spediteure mit hoher Kompetenz in der Stückgutlogistik. Sie bilden ein europaweit flächendeckendes, zweistufiges Stückgutnetz aus fahrplangetakteten Direktverkehren und Hubverkehren. Rund 80 Prozent der Sendungsmengen werden im Direktverkehr transportiert, 20 Prozent über Hubs. Im 24plus-Netz werden Stückgutsendungen, darunter auch Gefahrgutsendungen, nach definierten Leistungsstandards und einheitlichen Logistikprozessen produziert.

Über ONLINE Systemlogistik
ONLINE Systemlogistik ist eine der führenden Kooperationen mittelständischer und inhabergeführter Logistikunternehmen in Europa. Über Deutschland hinaus umfasst das Transportnetz 18 europäische Länder. Standardisierte logistische Prozesse, eine vernetzte IT-Struktur der Kooperationspartner und zertifizierte Qualitätsprozesse sorgen für reibungslose Abläufe. ONLINE Systemlogistik gewährleistet eine europaweite Sendungsverfolgung, verbunden mit einer konsequenten Scannung der Sendungen. Rund 15 Prozent der Sendungsmengen werden im Direktverkehr transportiert, 85 Prozent über Hubs.

 

_

© 24plus logistics network 2011