Unterseiten_4

Sendungsverfolgung in Echtzeit

Sendungsverfolgung ist längst ein unverzichtbarer Standarddienst geworden. Bei 24plus logistics network ist Sendungsverfolgung besonders schnell.

Seit dem Jahr 2005 werden die Daten aus der Ablieferscannung von den mobilen Datenterminals nahezu in Echtzeit in eine Datenbank übertragen. Der Datensatz beinhaltet auch die elektronisch erfasste Unterschrift des Quittungsgebers und dessen Namen.

Auskunftsfähigkeit in Echtzeit

Selbst gescheiterte Zustellversuche, etwa bei nicht angetroffenen Empfängern oder der verweigerten Warenannahme, werden in Echtzeit dokumentiert. Ist eine Sendung in Zustellung, können durch das Tracking and Tracing zusätzlich Prognosen über den Zeitpunkt des Eintreffens gestellt werden.

Geodaten in der Stückgutproduktion

Bereits seit dem Jahr 2011 ist es dank einer neuen Scannergeneration möglich, das Zustellfahrzeug permanent zu orten und weitere Geodaten zu verarbeiten.

Damit war 24plus logistics network abermals Pionier in der Sendungsverfolgung. Wie schon im Jahr 1999: Damals führte 24plus als eines der ersten Stückgutnetze die Ablieferscannung ein und ermöglichte Tracking and Tracing auf Packstückebene.

_

© 24plus logistics network 2011