Unterseiten_3

Das Zentralhub als wichtigste Verkehrsdrehscheibe

Das Zentralhub von 24plus logistics network befindet sich in Hauneck bei Bad Hersfeld. Es liegt damit in der verkehrsgeografischen Mitte Deutschlands und im Zentrum Europas.

Im Oktober 2011 hat 24plus den Hubbetrieb in die neugegründete 24plus Hub-Logistics GmbH & Co. KG eingegliedert und damit in die eigenen Hände genommen. Durch die Übernahme kann 24plus die Prozesse im Zentralhub künftig noch effizienter organisieren.

Täglich im Nachtsprung

Das 24plus-Zentralhub Hauneck wird von allen 24plus-Partnern im Nachtsprung bedient.

Alle inländischen und europäischen 24plus-Partner bedienen das Zentralhub täglich im Nachtsprung. Innerhalb weniger Stunden kommen dort über 70 Lkw an, werden entladen, mit Stückgut für ihren Empfangsbereich beladen und abgefertigt. Das 24plus-Zentralhub wurde 1999 errichtet und 2008 erweitert. Es gilt als eine der modernsten Umschlaganlagen für Stückgut in Europa.

Volumenoptimierte Doppelstockverladung von Stückgütern

Auf den Hubverkehren kommen einheitliche Trailer mit nutzraumoptimierter Doppelstockverladung zum Einsatz

Für die Hubverkehre werden einheitliche Trailer mit nutzraumoptimierter Doppelstockverladung und Thermoeinrichtung zum Schutz kälteempfindlicher Ware in den Wintermonaten eingesetzt.

Das 24plus-Zentralhub Hauneck in Zahlen und Fakten

  • Verkehrsgünstige Lage im verkehrsgeografischen Mittelpunkt Deutschlands mit Autobahnanbindung in alle vier Himmelsrichtungen
  • Optimale Anbindung an die Autobahn A4 (500 Meter zur Anschlussstelle Bad Hersfeld)
  • 60.000 Quadratmeter Grundstücksfläche
  • 5.200 Quadratmeter Umschlagfläche
  • 104 Tore
  • 70 täglich im Nachtsprung bediente Relationen
  • Moderne Umschlagstechnik (Unterflurkettenförderanlage mit drei Kreisen)
  • Umschlagskapazität 250 Tonnen pro Stunde
  • Im Mittel 800 Tonnen Stückgut-Umschlag pro Nacht, verteilt auf 5.000 Packstücke
  • 60 Mitarbeiter im Umschlag

_

© 24plus logistics network 2011